Privacy

Informationsschreiben

(laut Art. 13 des Legislativdekretes Nr. 196 vorn 30.06.2003 zum Datenschutzgesetz)

Mit Inkrafttreten des Datenschutzgesetzes Nr. 196/2003, das die Weisungen zum Schutz der Personen und anderer Subjekte in Bezug auf die Handhabung der persönlichen Daten erteilt, ist die unterfertigte Firma, in Ihrer Eigenschaft als Inhaber der Datenhandhabung zur Mitteilung einiger Informationen hinsichtlich der Verwendung der persönlichen Daten verpflichtet. Hierbei handelt es sich um Daten, im Sinne des Datenschutzgesetzes als personenbezogen eingestuft sind und direkt von Ihnen oder von Dritten übermittelt wurden.

Mit Bezug auf diese Daten weisen wir darauf hin, dass:

  • die Daten im Zusammenhang mit den vertraglichen Bedürfnissen und mit der Erfüllung der daraus erwachsenden gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen, zur Erziehung einer effizienten Verwaltung der Handelsbeziehungen, sowie aus organisatorischen und kommerziellen Gründen verwendet werden. Die Verarbeitung der Daten kann schriftlich, manuell oder auf magnetischen, elektronischen oder telematischen Datenträgern erfolgen.
  • die Mitteilung der Daten im Hinblick auf sämtliche gesetzliche und vertragliche Verpflichtungen obligatorisch ist. Demzufolge kann eine Verweigerung der Auskunft oder der anschließenden Verarbeitung die Unmöglichkeit der ordnungsgemäßen Abwicklung der Vertragsbeziehungen bewirken,
  • im Zuge der Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen die personenbezogenen Daten an nachstehende Rechtsträger übermittelt werden:
    • Banken und Kreditinstitute
    • Versicherungsgesellschaften
    • Handelsinformationsgesellschaften
    • Freiberufler und spezialisierte Privatstudios (Rechtsanwalte, Steuerberater usw.)
    • Transportunternehmen
    • Spezialisierte Firmen, für die Ausführung von zusätzlichen Dienstleistungen (z B. Maurer, Elektriker usw.)
    • Öffentliche Verwaltungen und zuständige Behörden
    • Kunden bzw. mögliche Kunden im Rahmen einer Referenzliste
  • die Datenverarbeitung für die gesamte Dauer der begründeten Vertragsverhältnisse und auch im Anschluss daran erfolgt. Hierbei sollen zum eine sämtliche gesetzlichen, handels- und steuerrechtlichen Verpflichtungen erfüllt und zum anderen      zukünftige Handelszielsetzungen verfolgt werden
  • Ihrer Firma im Hinblick auf die genannten Daten, die vom Art. 13 des Gesetzes 196/2003 vorgesehenen Rechte ausüben kann. (laut Art. 7)
  • Der Inhaber der Datenverarbeitung die Firma Florian Pallabazzer, Obere Insel Straße 15, 39044 Neumarkt ist. (Gesetzlicher Vertreter Florian Pallabazzer)

Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und andere Rechte
(Gesetz Nr. 196/2003, Art. 7.)

  1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind: sie hat ferner das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.
  2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über:
    1. die Herkunft der personenbezogenen Daten,
    2. den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
    3. das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
    4. die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 namhaft gemachten Vertreters.
    5. die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Beauftragte davon Kenntnis erlangen können
  3. Die betroffene Person hat das Recht
    1. die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern interessiert, die Ergänzung der Daten zu verlangen,
    2. zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
    3. eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgange, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder del Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre.
  4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise:
    1. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Sammlung entsprechen,
    2. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt und Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.